js_loader

Waschmaschine Trommel dreht sich nicht

Die Waschmaschine zählt bei Singles und Paaren sowie in kleinen und großen Familien zu den wichtigsten Haushaltsgeräten. Die Maschine als Top- oder Frontlader ist sehr oft sogar mehrmals täglich im Einsatz. Ist das Gerät defekt, ist das in größeren Familien oftmals eine Katastrophe. Ein sehr häufiger Defekt bei der Waschmaschine ist: Die Trommel dreht sich nicht. Wo liegt aber die Ursache?

Eine festsitzende Trommel kann unterschiedliche Ursachen haben

Ist Ihre Waschmaschine an und die Trommel dreht sich nicht, deutet dies meist auf ein Problem mit dem Keilriemen hin. Der Keilriemen kann von der Riemenscheibe gerutscht sein und zwischen Trommel und Lager sitzen. Es kann sich aber auch um einen Motor- oder Lagerschaden handeln. Ebenfalls möglich ist, dass sich eine Socke, ein Putztuch oder ein Stück der Unterwäsche in der Trommel verklemmt hat. Die modernen Waschmaschinen sind heutzutage modern ausgestattet und zeigen bei einem vermeintlichen Defekt einen Fehlercode an. Je nach Hersteller zeigt das Display ein „E“ oder ein „F“ mit einer Zahl oder Zahlenkombination an. Wenn Sie etwas geschickt sind, können Sie den Fehler im Normalfall selbst beheben. Zur Reparatur müssen die Rückwand und der Deckel der Maschine abgenommen werden. Bei einer Waschmaschine mit Garantie sollten Sie dies unterlassen und den Hersteller informieren. Falls keine Garantie besteht, hilft Ihnen zum Beispiel der Waschmaschinen-Reparaturservice von Kraft kompetent weiter.

Fehleranzeige in der Waschmaschine: Trommel dreht sich aber schleudert nicht

Ein weiterer Fehler bei einer Waschmaschine ist: Die Trommel dreht sich, aber schleudert nicht. Bei diesem Fehler ist es ebenfalls möglich, dass sich ein Kleidungsstück verklemmt hat. Ob es sich um ein festsitzendes Kleidungsstück handelt, finden Sie heraus, wenn Sie das Programm stoppen. Die Tür lässt sich bei nahezu allen Maschinen öffnen, wenn die Verriegelung gelöst wird. Durch leichtes Drehen löst sich das festgesetzte Kleidungsstück normalerweise von alleine. Es ist ebenfalls möglich, dass das Schleuderprogramm nicht startet, weil die Trommel zu voll ist. Der Fehler ist meist gelöst, wenn Sie etwas Wäsche aus der Trommel nehmen und dann das Programm erneut starten. Die restliche Wäsche wird dann separat gewaschen. Wenn die Waschmaschine an ist, die Trommel dreht sich aber schleudert nicht, kann auch die Platine einen Defekt haben. Dann ist es Zeit, einen Techniker wie beispielsweise den Waschmaschinen-Reparaturservice von Kraft zu kontaktieren.

Vor der Reparatur muss die Maschine von Strom und Wasser getrennt werden

Wenn Sie Ihre Waschmaschine selbst reparieren möchten, sind immer Vorkehrungen zu treffen. Ist Ihre Waschmaschine an und die Trommel dreht sich nicht, müssen Sie die Maschine unbedingt vom Strom trennen. Gleiches gilt, wenn die Waschmaschine an ist, die Trommel dreht sich aber schleudert nicht. Nach dem Trennen von der Stromversorgung schließen Sie den Wasserhahn und nehmen den Zu- und Ablauf ab. Die Waschmaschine wird vor dem Entfernen des Deckels und der Seitenwände in die Raummitte geschoben. Sie haben dadurch mehr Bewegungsfreiraum für Ihre Reparaturarbeiten. Sobald die Reparatur abgeschlossen ist und alle Abdeckungen wieder sitzen, können Sie einen Probelauf starten. Falls die Waschmaschine an ist und die Trommel dreht sich nicht, rufen Sie lieber einen Reparaturdienst. Der Waschmaschinen-Reparaturservice von Kraft hilft Ihnen gerne weiter.


030 / 34506834